Was heißt Surfbar?

Surfbar - manuell und automatisch

Die Surfbar ist das Herzstück des Besuchertausches und grundsätzlich in 3 Bereiche unterteilt:

Oben wird der Counter angezeigt. Darunter befindet sich die Möglichkeit, auf Pause zu klicken und somit den Surfvorgang anzuhalten. Daneben sind verschiedene Links, über die z.B. ein Regelverstoß gemeldet werden kann, zum öffnen der aktuellen Seite in einem neuen Fenster, zum Login, die Anzeige des Guthabens.

In der Mitte sehen Sie die Webseiten von Mitgiedern und Sponsoren und Webmasterlinks per Zufallsprinzip.

Unten gibt es Textlinks (sofern aktiv) und Banner als Werbung.

Wenn in der Surfbar ein Fehler auftritt, erscheint eine Seite mit der Fehlermeldung. Die Surfbar ist die beliebteste Variante, im Besuchertausch Credits für eigene Werbung zu verdienen. Unsere Surfbar zeigt jeweils 30 Sekunden eine Webseite anderer Mitglieder und Sponsoren, wofür Ihnen für jede gesehene Seite Credits gutschrieben werden. Das so erwirtschaftete Guthaben steht anschließend für Ihre Werbung zur freien Verfügung. Alternativ zur Browser basierenden Surfbar können Sie den Beex-Viewer benutzen.

Ihre persönlichen Surfbar-Links finden Sie unter: Mein Account / Meine Links

Surfbar-Links

Möchten Sie sich die Surfbar einmal als Demo anschauen?


Sie haben 3 verschiedene Möglichkeiten die Surfbar zu nutzen.

manuelle Surfbar: Bei der manuellen Surfbar müssen Sie als User/Surfer nach der vorgegebenen Zeit von 30 Sekunden ein sogenanntes Securimage bestätigen, damit Ihnen die nächste Webseite angezeigt wird. Dies bedingt, dass Sie vor dem PC sitzen, die Surfbar und somit die angezeigrten Seiten betrachten, dafür jedoch 130% (1,3 Credits) im Vergleich zur normalen Vergütung (VIP abweichend) erhalten.

automatische Surfbar: Bei der automatischen Surfbar muss der User/Surfer nichts klicken. Nach Ablauf der 30 Sekunden wird automatisch die nächste Webseite angezeigt.

Beex-Viewer: Mit dem Beex-Viewer können Sie ein Windows-Programm downloaden, mit Hilfe dessen Sie surfen, nicht die HTML-Surfbar verwenden müssen und können z. B. Java-Script deaktivieren. Das Programm finden Sie im Mitglieder-Bereich unter dem Memüpunkt "Software downloaden". Der Beex-Viewer arbeitet wie die automatische HTML-Surfbar.

Surfbar-Vergütung | Credits pro Stunde

Surfbar-Vergütung pro Seite

Mitgliedschaft automatische Surfbar / Beex-Viewer manuelle Surfbar
Standard 1,0 1,3
VIP Plus 1,0 1,3
VIP Premium 1,0 1,6
VIP Platin 1,0 1,9

maximal mögliche Surfbar-Vergütungen in Credits pro Stunde

Mitgliedschaft automatische Surfbar / Beex-Viewer manuelle Surfbar autom. Multi-Surfbar manuelle Multi-Surfbar
Standard 120 156 no multi Surfbar no multi Surfbar
VIP Plus 120 156 no multi Surfbar no multi Surfbar
VIP Premium 120 192 2-fach - 240 2-fach - 384
VIP Platin 120 228 2-fach - 240 2-fach - 456

Die Angaben für die manuelle Surfbar sind nur rechnerisch möglich, real muss vor der Vergütung jeweils ein Securimage bestätigen, was bei einer 2-fachen Multisurfbar einen Augenblick Zeit in Anspruch nehmen dürfte.
Zulässige Webseiten

Webseiten - Regeln

Verboten sind folgende Seiten:
  • Seiten, die mehr als ein weiteres Fenster (Popup) öffnen!
  • Seiten mit illegalen Inhalten
  • Seiten mit Gesamtgröße über 2 MB (excl. eingebetteter Videos)
  • Malware und Viren
  • inhaltlich nicht zusammengehörige Seiten (Aneinanderreihung von Frames ohne inhaltlichen Zusammenhang) und Rotationsseiten
  • Seiten, die den Ablauf der Surfbar stören (Framebrecher und Ähnliches)
Control-Center | Framebrecher | Popups
Control-Center
Das Control-Center überprüft automatisch alle neuen, aktiven und inaktiven Webseiten, Banner und Regelverstoß-Meldungen auf Framebrecher, Popups, die Anzahl der Sub-Frames und Fehler.
Hat eine Seite einen Framebrecher, mehr als 2 Popup oder mehr als 40 Sub-Frames wird diese Seite automatisch vom Control-Center gelöscht. Hat eine Seite ein Popup, prüft das Programm, ob die Seite auch entsprechend gekennzeichnet ist. Falls nein, wird dies vom Programm durchgeführt.
Sub-Frames sind versteckte iFrames, also Seiten, die über mehrere Ebenen immer weiter andere Seite laden und das blockiert dann regelmäßig die Surfbar, daher ist die Anzahl erlaubter Sub-Frames auf max. 40 begrenzt, anderenfalls erfolgt die Löschung der Webseite!

Somit wird die Qualität beim surfen mit eBesucher24.de um einiges gesteigert!
Framebrecher
Die Surfbar von eBesucher24 funktioniert nur, wenn unsere Seite im oberen Abschnitt zu sehen ist, d.h. die Seiten von Mitgliedern und Sponsoren können nur in einem Frame betrachtet werden, das geht aber nicht, wenn Framebrecher verwendet werden. In diesem Fall wäre das Surfen sofort beendet.
Die Surfbar-Seite ist eine Frame-Seite, es werden mehrere Seiten auf einmal im Fenster angezeigt, im oberen Abschnitt eine Seite von uns und im mittleren Abschnitt die Seiten von Mitgliedern und Sponsoren. Wenn Ihre Seite einen Framebrecher benutzt, dann vergrößert sich diese Seite automatisch auf den gesamten Fenster-Inhalt.

Wir haben einen Framebrecher-Test. Tragen Sie Ihre Webseite in das Formular ein und gehen auf "Abschicken". Dann öffnet sich ein neues Fenster. Wenn die Seite vollständig geladen ist und Sie unsere URL (eBesucher24.de) immer noch in der Adressleiste Ihres Browsers sehen können, dann ist alles in Ordnung. Wenn aber Ihre Adresse plötzlich in der Adressleiste auftaucht, dann haben Sie einen Framebrecher.


Ihre Webseite:

Popups
Ihre Seiten dürfen jeweils nur maximal 2 Popup haben.
Ein PopUp ist ein plötzlich auftauchendes zusätzliches Fenster, das beim Betreten oder Verlassen einer Seite automatisch geöffnet wird.
Der Name kommt daher, dass PopUps "aufspringen" und dabei andere Teile der Webseite überdecken. Die Position von Popup-Fenstern auf dem Bildschirm ist meist beliebig. Ein Beispiel für ein Popup-Element ist das Kontextmenü, welches an der Position des Mauszeigers auftaucht. Da unerwünscht aufklappende Popups zu Werbezwecken für Internetnutzer äußerst störend sind, verfügen moderne Browser über Popupblocker.